Smog

...alles rund um das Land des Lächelns
Forumsregeln
Bitte unbedingt vor einer Registrierung/Anmeldung lesen.
Antworten
Benutzeravatar

Topic author
phimax
der mit dem Besen
Beiträge: 3277
Registriert: 16.03.2007 21:20
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 412 Mal

Smog

#1

Beitrag von phimax » 03.02.2019 13:48

Die Qualität der Luft in Bangkok war noch nie besonders gut.
Doch so schlimm wie in den letzten Wochen war sie wohl noch nie.

Allgemeine Beschreibung der Situation in Deutsch
https://www.nzz.ch/panorama/thailand-ba ... ld.1456663
https://der-farang.com/de/pages/luftver ... es-richten

und in Englisch
https://theculturetrip.com/asia/thailan ... g-problem/

Aktuelle Messwerte in Thailand
https://aqicn.org/map/thailand/
Gruß Mek
Wer das Extreme kennt, weiß das Normale zu schätzen.

Benutzeravatar

tom
Member+
Beiträge: 801
Registriert: 13.06.2010 22:11
Wohnort: Bern
Hat sich bedankt: 84 Mal
Danksagung erhalten: 120 Mal
Kontakt:

Re: Smog

#2

Beitrag von tom » 03.02.2019 16:45

Vor rund 1 Jahr war es in Bangkok auch bereits so schlimm... Ich kam damals aus Hua Hin in Bangkok an und hatte eine Erkältung aufgelesen. An einem Mittag habe ich mich mit einer Schweizer Freundin getroffen und wir wollten, trotz der schlechten Luft, den Tag zusammen in Bangkok verbringen. Als ich sie abholte merkte ich rasch, dass ich irgendwie nicht mehr richtig einatmen konnte. Es war als ob ich zu wenig Luft bekomme... Ich habe es auf die Erkältung abgeschoben die ich ja wirklich auch hatte. Wir sind dann losmarschiert und dann wurde es mir immer wie schwindliger und ich bekam Schweissausbrüche... Ich musste mich ein paar Mal hinsetzen. Meine Freundin brachte mich dann ins Mövenpick-Hotel auf mein Zimmer und es war erst mal Zimmerruhe angesagt. Mitten am Tag... Ich hustete ein paar Mal und die Papiertaschentücher sahen danach aus als ob ich Staub ausgehustet hätte... Gegen Abend gingen wir wieder raus, es war etwas kühler und windiger geworden und ich hatte absolut keine Probleme mehr. Atmen konnte ich normal, ich fühlte mich topfit.

Dies war für mich - der bis dann immer etwas über die panikmässigen Schutzmasken-Menschen gelächelt habe - eine krasse Erfahrung... Nie hätte ich gedacht dass diese schlechte Luft solche Auswirkungen auf mich haben könnte. Man kann sich vorstellen was mit Menschen passiert die tage- oder wochenlang diese Partikel einatmen. Vielleicht sogar Jahr für Jahr...

Gruss Tom

Benutzeravatar

Hancock
Member+
Beiträge: 3634
Registriert: 04.06.2010 14:47
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 947 Mal
Danksagung erhalten: 1373 Mal
Kontakt:

Re: Smog

#3

Beitrag von Hancock » 04.02.2019 18:20


Antworten