Fotobearbeitung

und andere Männerspielzeuge
Forumsregeln
Bitte unbedingt vor einer Registrierung/Anmeldung lesen.
Antworten
Benutzeravatar

Topic author
Rene
Member+
Beiträge: 388
Registriert: 22.10.2007 16:57
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal
Kontaktdaten:

Fotobearbeitung

#1

Beitrag von Rene »

think different

Benutzeravatar

DisainaM
Member+
Beiträge: 1870
Registriert: 03.06.2010 16:45
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 502 Mal

Re: Fotobearbeitung

#2

Beitrag von DisainaM »

seitdem Google die Weiterentwicklung von Picasa eingestellt hat,
und die Webalben abgeschaltet hat,

streut man jetzt vereinzelt Programme ins Netz,

aber Google bemüht sich immer straffer, sich auf Kommerz zu konzentrieren.

Was das Thema Fotobearbeitung angeht,

Auch wenn Picasa und die Windows Fotogallerie mit der Gesichtserkennung ein funktionales Ordnungstool geschaffen hatten,
gibt es genug kostenfreie Programme, die den Griff zu adobe entbehrlich machen.

Anders bei der Videobearbeitung, wo zwischen kostenfreien und Billig Programmen und profiprogramme, doch noch ein weiter Unterschied ist.

Bei guter Portrait Fotographie oder outdoor Fotographie, wie im folgenen Beispiel,

https://msiamodel.wordpress.com/2013/08 ... oneliness/

siegt immer der natürliche Ausdruck gegenüber irgendwelchen Effekten.

Benutzeravatar

Maenamstefan
Member+
Beiträge: 2338
Registriert: 03.06.2010 18:42
Wohnort: Berlin-Schöneberg
Hat sich bedankt: 457 Mal
Danksagung erhalten: 562 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fotobearbeitung

#3

Beitrag von Maenamstefan »

Die Nik-Collection ist ganz interessant, aber nur für wenige Dinge sinnvoll brauchbar - ist natürlich auch eine Frage des persönlichen Geschmacks. Ich habe es mal bei Oldtimern ausprobiert...

Bild

Bild

Disi: "...gibt es genug kostenfreie Programme, die den Griff zu adobe entbehrlich machen..."

Wer sich intensiver mit Photoshop beschäftigt weiss, dass das nicht stimmt. Ob die Möglichkeit jeder braucht ist eine andere Geschichte. Und Lightroom ist relativ preiswert ud kann auch eine Menge, aber kann Photoshop auch nicht ersetzen. :wink:
Keine Zukunft vermag gutzumachen, was du in der Gegenwart versäumst. (Albert Schweitzer)

Benutzeravatar

DisainaM
Member+
Beiträge: 1870
Registriert: 03.06.2010 16:45
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 502 Mal

Re: Fotobearbeitung

#4

Beitrag von DisainaM »

wer in seiner abgespeicherten Bildersammlung manchmal nicht die Namen der abgebildeten Personen weiss,

und diese gerne in seinen exif Daten ergänzen will,

der hat bei relativ bekannten Personen verschiedene Möglichkeiten.

Zunächst einmal zu pictriev, von denen ich nur wenig halte.

Bild

Gerade wenn mehrere Personen auf dem Foto abgebildet sind,
benutze ich

http://saucenao.com

Bei einer Web Url rufe ich die Seite über
http://imgops.com
auf, wo ich zuerst das Bild geladen habe.
Ist das Bild über saucebao geladen, klickt man es an,

und kann einen Teilbereich des Bildes markieren.
Anschliessend führt man unter google oder tineye eine Suche ausschliesslich über den Teilbereich durchm
also zB. den Kopf einer Person.

Auf dem Weg hab ich in der Vergangenheit häufig erheblich bessere Treffer erzielt, als bei einer Gesamtbildsuche.

Benutzeravatar

DisainaM
Member+
Beiträge: 1870
Registriert: 03.06.2010 16:45
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 502 Mal

Re: Fotobearbeitung

#5

Beitrag von DisainaM »

zum nachträglichen Abspeichern der exif Daten kommt zB.

http://www.xnview.com

xnview MP in Frage, das ich ua. deshalb gerne benutze,
weil es das Programm kostenlos sowohl für Linux, wie auch für Windows gibt.

Der nächste Bereich, des öffentlichen Hostens, ist schon schwieriger,
da die meisten Hoster die Datei verändern und die exif Daten nicht mitspeichern.

Will man nun dieses eigene Foto, das man mal geschossen hat,
und das man vermarkten will,
agressiv bei google und den Suchmaschienen plazieren,

geht man zB. so vor, das man es zunächst aug ewig im Netz abspeichert,
also bei
http://archive.li/
speichern.

Dabei muss man allerdings wissen,
das das Bild von archive nur den ersten Bereich der Seite erfasst,
also

Bild
http://archive.li/ghIlf/image

was bedeutet, das man also sein Fotopost am Anfang einer Seite plazieren müsste.

Das Abbild von
http://archive.li/ghIlf
ist nun für die Suchmaschienen bindend,
wer bislang die Webadresse ignorierte, kommt nun nicht mehr daran vorbei.

Diese Technik verwende ich bei juristischen Nachweisen,
was auf einer Webseite angeboten wurde, bevor ich es kaufte.
Auch als "offizieller screenshot" eines "entwendeten Fotos", kommt diese Vorgehensweise in Betracht.

Benutzeravatar

phimax
der mit dem Besen
Beiträge: 3510
Registriert: 16.03.2007 21:20
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 477 Mal

Re: Fotobearbeitung

#6

Beitrag von phimax »

Manchmal muss oder will man Bilder verkleinern.
Dazu gibt es eine Unmenge an Programmen.
Mit Picture Resize geht's schnell und einfach:
http://www.rw-designer.com/picture-resize

Was genial ist: einfach die EXE Datei (ca. 400kb) kopieren und nach dem gewünschten Ergebnissen (s. Name codes overview unten auf der Webseite) benennen.
Gruß Mek
Wer das Extreme kennt, weiß das Normale zu schätzen.

Antworten