Kosten für Auslandsüberweisungen

News, Reisen, Kultur, Politik etc.
Forumsregeln
Bitte unbedingt vor einer Registrierung/Anmeldung lesen.

Topic author
Matze
Member
Beiträge: 42
Registriert: 23.09.2012 11:09
Wohnort: Berlin (Wilmersdorf)
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Kosten für Auslandsüberweisungen

#1

Beitrag von Matze » 25.09.2012 18:46

Aus aktuellem Anlass habe ich mal die Kosten einer Auslandsüberweisung nach Thailand in Erfahrung gebracht.

Hier Postbank:
(....),

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Gerne informieren wir Sie.

Entgelt und Auslagen
Sie zahlen 1,50 EUR für Ihre online erteilte Überweisung.

Bei Zahlungen in das sonstige Ausland (=Nicht-EU-Land) kann der Betrag durch die Korrespondenzbank, durch die Bank des Zahlungsempfängers oder durch eine dritte Bank gekürzt oder von diesen ein zusätzliches Entgelt berechnet werden. Die uns bekannten zusätzlichen Auslagen unserer Korrespondenzbank übernehmen Sie mit der Entgeltoption "OUR". Für Ihren Auftrag über 200,- EUR betragen diese aktuell (Änderungen vorbehalten) für:

- Euro-Überweisungen (Auftrags- und Zielwährung EUR) 5,- EUR

- Thailändische Baht-Überweisungen (Zielwährung THB) 5,- EUR

Die Entgelte, die ggf. bei der Zielbank für die Gutschrift/Umrechnung anfallen, sind uns nicht bekannt. Diese gehen grundsätzlich zu Lasten des Zahlungsempfängers.

Kurs
Wir rechnen bei Zahlungsausgängen in Fremdwährung zu dem um 13:00 Uhr eines jeden Handelstages (Abrechnungstermin) ermittelten und auf unserer Internet-Seite postbank.de unter "Angebote im Überblick / Konten • Karten / Konto-Services / Auslandszahlungen / Downloads / Devisenkurse" veröffentlichten Briefkurs ab.

Den um 13:00 Uhr eines jeden Geschäftstages ermittelten Umrechnungskurs legen wir allen Zahlungsausgängen zugrunde, die ab 13:00 Uhr bis zum nächsten Abrechnungstermin im Rahmen unseres ordnungsgemäßen Arbeitsablaufs bearbeitet werden.

Bei Überweisungen in das Ausland legen wir den Umrechnungskurs des Tages der Lastbuchung zugrunde.

Beispiel: 1 EUR = 38,93838 THB (Stand: 24.09.2012)

Der Umrechnungskurs der in Thailand zugrunde gelegt wird, ist uns leider nicht bekannt.

Wir freuen uns, wenn Ihnen unsere Informationen helfen.

Mit freundlichen Grüßen
(...)

FILIALSERVICE

(SE SB)

___________________________________

Betriebs-Center für Banken AG
Eckenheimer Landstraße 242
60320 Frankfurt am Main

Sitz Frankfurt am Main, Amtsgericht Frankfurt am Main, HRB 80499
(Das Betriebs-Center für Banken AG ist eine Tochter der Postbank, die den Zahlungsverkehr im Deutsche Bank Konzern durchführt).

Die Kosten der thail. Bank (werden auch bei OUR-Zahlungen berechnet) betragen rd. 200฿, also rd. 5,00 €, macht insgesamt rd. 12€.

Der in D schlechtere Kurs lässt sich vermeiden, in dem man als Zielwährung Euro statt Baht überweist.

:wink:

Matze, der es oft genau wissen will. ;-D
Zuletzt geändert von Matze am 25.09.2012 19:29, insgesamt 1-mal geändert.


Topic author
Matze
Member
Beiträge: 42
Registriert: 23.09.2012 11:09
Wohnort: Berlin (Wilmersdorf)
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Kosten für Auslandsüberweisungen

#2

Beitrag von Matze » 25.09.2012 18:54

Die Info entspricht auch den Angaben auf http://www.siam-info.de/german/geld.html" onclick="window.open(this.href);return false; .

Benutzeravatar

Prasat
Member+
Beiträge: 1883
Registriert: 03.06.2010 22:05
Wohnort: Ludwigsburg, manchmal HuaHin, nicht mehr Prasat, Surin
Hat sich bedankt: 1254 Mal
Danksagung erhalten: 1158 Mal

Re: Kosten für Auslandsüberweisungen

#3

Beitrag von Prasat » 25.09.2012 23:14

Mit der kostenfreien Postbank - Sparcard kann man 9 mal im Jahr, ebenfalls kostenfrei, (auser Gebühr am ATM 150.-Bath) Geld im Ausland abheben.
Minuten nachdem es online einbezahlt wurde, mit der Zweitkarte in Thailand ausbezahlt. :fertig: (erprobt.)
Man kann damit natürlich auch Geld für den Urlaub ansparen, nur sollte dann besser keine Zweitkarte in Th....... ;-)
Manche Leute sind nicht wirklich dumm, die haben nur Pech beim Nachdenken.


Siam
Member+
Beiträge: 275
Registriert: 25.01.2012 09:28
Wohnort: Provinz Udon Thani
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 339 Mal
Kontakt:

Re: Kosten für Auslandsüberweisungen

#4

Beitrag von Siam » 26.09.2012 09:01

Hier mal ein Blick auf die tatsaechlichen Ueberweisungsgebuehren !!
Bild

es sind grosse Summen die da abgezwackt werden

Benutzeravatar

phimax
der mit dem Besen
Beiträge: 3284
Registriert: 16.03.2007 21:20
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 412 Mal

Re: Kosten für Auslandsüberweisungen

#5

Beitrag von phimax » 11.02.2019 22:00

Meine Bank hatte letztes Jahr die Gebühren für Auslandsüberweisungen von 5 auf 10 € erhöht.
Für gelegentliche Überweisungen noch OK, bei monatl. kleinen Überweisungen summieren sich aber die 10 €...

Vor ein paar Tagen bin ich dann auf TransferWise gestossen.
Die Gebühren werden direkt auf der Seite angezeigt und überzeugen.

Habe ein paar (Erfahrungs-)Berichte gelsen und es selbst mit einem kleinen Testbetrag probiert.
Ergebins: Geld war heute auf dem Konto in Thailand. Allerdings Betrag von der CC, Überweisung vom Girokonto hätte wegen Wochenende länger gedauert.
Genial-einfacher Dienst, Verfolgung über App, Sender und Empfänger werden jeweils per E-Mail informiert.

Ab heute bekommt keine Bank mehr (teils Wucher-) Gebühren für eine Auslandsüberweisung :cool:


BTW: Für Expats die einen "Einkommensnachweis" für Visa/Immigation benötigen soll es aber nicht geeigent sein,
da die Überweisung mit TransferWise in Thailand nicht als "Auslandszahlung" gekennzeichnet ist.
Liegt an deren Konzept, Erlärungen finden sich im Netz.
Gruß Mek
Wer das Extreme kennt, weiß das Normale zu schätzen.

Benutzeravatar

Rene
Member+
Beiträge: 382
Registriert: 22.10.2007 16:57
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal
Kontakt:

Re: Kosten für Auslandsüberweisungen

#6

Beitrag von Rene » 12.02.2019 18:21

Hallo Mek,

vielleicht ist Azimo auch für Dich interessant.

Gruß aus Berlin
think different

Benutzeravatar

phimax
der mit dem Besen
Beiträge: 3284
Registriert: 16.03.2007 21:20
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 412 Mal

Re: Kosten für Auslandsüberweisungen

#7

Beitrag von phimax » 13.02.2019 10:13

Sieht auch gut aus.
Hast du Erfahrungen mit Azimo?
Vielleicht sogar im Vergleich mit TransferWise?
:wai:
Gruß Mek
Wer das Extreme kennt, weiß das Normale zu schätzen.

Benutzeravatar

Rene
Member+
Beiträge: 382
Registriert: 22.10.2007 16:57
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal
Kontakt:

Re: Kosten für Auslandsüberweisungen

#8

Beitrag von Rene » 13.02.2019 14:56

ich hab mal Geld auf die Philippinen überwiesen. Man bekommt einen Abholcode, den man an den Empfänger weiterleitet. Ging alles irre schnell.
Die verdienen am Wechselkurs, musste mal vergleichen.
Gruß
think different

Benutzeravatar

phimax
der mit dem Besen
Beiträge: 3284
Registriert: 16.03.2007 21:20
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 412 Mal

Re: Kosten für Auslandsüberweisungen

#9

Beitrag von phimax » 13.02.2019 19:48

Rene hat geschrieben:
13.02.2019 14:56
Man bekommt einen Abholcode, den man an den Empfänger weiterleitet.
Hm, das ist ja eher so wie "Western Union".
Aber gut zu wissen, das es dafür auch eine Alternative gibt.

Ich möchte günstig von Konto zu Konto überweisen, was ja bei Azimo ja auch funktioniert.

Auf der Webseite steht Gebühr: 0.99 EUR (Die ersten beiden Überweisungen sind gebührenfrei.).
Schaut man weiter findet man zu den Kosten: 0.1% - 2.25% FX-Kosten + £1.99 Durchschn. Azimo-Gebühr

Die "echten" Kosten werden ihmo also erst bei der dritten Überweisung angezeigt.
Müßte man halt probieren...
Gruß Mek
Wer das Extreme kennt, weiß das Normale zu schätzen.


Micha
Member+
Beiträge: 395
Registriert: 04.06.2010 18:23
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 247 Mal

Re: Kosten für Auslandsüberweisungen

#10

Beitrag von Micha » 13.02.2019 20:46

Was spricht gegen Transferwise? Die scheinen mir am günstigsten. Und schnell sind sie auch.

Antworten