Kosten für Auslandsüberweisungen

News, Reisen, Kultur, Politik etc.
Forumsregeln
Bitte unbedingt vor einer Registrierung/Anmeldung lesen.
Benutzeravatar

chang14
Member+
Beiträge: 56
Registriert: 03.06.2010 22:00
Wohnort: hinter den Bergen, bei den 7 Zwergen
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Kosten für Auslandsüberweisungen

#21

Beitrag von chang14 »

Bei EUR-Zahlungen wird auf ein Konto in der EU überwiesen, bei Transferwise ist es in Brüssel, bei xendpay in Frankfurt.
Glaube auch kaum, das der Auslandseinsatz bei CC-Zahlungen anfällt, der fällt normalerwesie nur an, wenn in Fremdwährung gebucht wird.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor chang14 für den Beitrag:
ernte (10.02.2021 16:51)
Chookdee,
viele Grüsse ! :urlaub:
Carsten

Bild
Benutzeravatar

ernte
Member+
Beiträge: 964
Registriert: 03.06.2010 13:03
Hat sich bedankt: 332 Mal
Danksagung erhalten: 428 Mal

Re: Kosten für Auslandsüberweisungen

#22

Beitrag von ernte »

chang14 hat geschrieben: 10.02.2021 11:14 Glaube auch kaum, das der Auslandseinsatz bei CC-Zahlungen anfällt, der fällt normalerwesie nur an, wenn in Fremdwährung gebucht wird.
Ich habe es doch gerade auf meiner Abrechnung gesehen. 1,75%
Benutzeravatar

chang14
Member+
Beiträge: 56
Registriert: 03.06.2010 22:00
Wohnort: hinter den Bergen, bei den 7 Zwergen
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Kosten für Auslandsüberweisungen

#23

Beitrag von chang14 »

Bist Du dann in Pfund abgerechnet worden? Also ich habe erst Montag überwiesen, wie üblich mit Überweisung, war alles wie immer.
Chookdee,
viele Grüsse ! :urlaub:
Carsten

Bild
Benutzeravatar

Rene
Member+
Beiträge: 393
Registriert: 22.10.2007 16:57
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kosten für Auslandsüberweisungen

#24

Beitrag von Rene »

Es gibt noch xoom, Remitly, Azimo ....
think different
Benutzeravatar

ernte
Member+
Beiträge: 964
Registriert: 03.06.2010 13:03
Hat sich bedankt: 332 Mal
Danksagung erhalten: 428 Mal

Re: Kosten für Auslandsüberweisungen

#25

Beitrag von ernte »

Das steht auf der Belastung der Kreditkarte

Verwendungszweck 1: TRANSFERWISE
Verwendungszweck 2: GBR LONDON
Verwendungszweck 3: EUR 500,00
Verwendungszweck 4: 1,75% AUSLANDSUMS. 8,75

jetzt hab ich gesehen bei Playstation ist es das gleiche auch 1,75%
Benutzeravatar

phimax
der mit dem Besen
Beiträge: 3693
Registriert: 16.03.2007 21:20
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 571 Mal

Re: Kosten für Auslandsüberweisungen

#26

Beitrag von phimax »

Liegt es vielleicht am Brexit?
Grossbritannien ist ja jetzt Nicht-EU...
Gruß Mek
Wer das Extreme kennt, weiß das Normale zu schätzen.
Benutzeravatar

chang14
Member+
Beiträge: 56
Registriert: 03.06.2010 22:00
Wohnort: hinter den Bergen, bei den 7 Zwergen
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Kosten für Auslandsüberweisungen

#27

Beitrag von chang14 »

Wäre komisch, bei meinen Karten wird nur dann kassiert, wenn in Fremdwährung abgerechnet wird.
Chookdee,
viele Grüsse ! :urlaub:
Carsten

Bild

Micha
Member+
Beiträge: 396
Registriert: 04.06.2010 18:23
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 247 Mal

Re: Kosten für Auslandsüberweisungen

#28

Beitrag von Micha »

Gerade heute wieder an (Transfer-)Wise überwiesen.
Ist ein Konto in Belgien. Bei der 1822direkt kostet das nix, weil SEPA-Überweisung.
Alternative wäre möglicherweise* die DKB-Kreditkarte. Da wird kein Auslandsaufschlag kassiert, sofern man Aktivkunde ist.

*Hab die Karte dafür noch nicht benutzt
Benutzeravatar

Hancock
Member+
Beiträge: 4166
Registriert: 04.06.2010 14:47
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 1172 Mal
Danksagung erhalten: 1755 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kosten für Auslandsüberweisungen

#29

Beitrag von Hancock »

Hab jetzt auch erstmals Wise ausprobiert: Geht ganz problemlos, das Geld war nach neun Stunden (Sonntags!) auf dem Zielkonto. Die Kosten sind vernachlässigbar, und man bekommt den normalen Umrechnungskurs! Ich werde bei Wise bleiben. :ewink:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Hancock für den Beitrag:
Henk (28.04.2021 13:37)
Benutzeravatar

Henk
Member+
Beiträge: 1999
Registriert: 03.06.2010 16:43
Hat sich bedankt: 294 Mal
Danksagung erhalten: 281 Mal

Re: Kosten für Auslandsüberweisungen

#30

Beitrag von Henk »

Hancock hat geschrieben: 25.04.2021 18:52 Hab jetzt auch erstmals Wise ausprobiert: Geht ganz problemlos, das Geld war nach neun Stunden (Sonntags!) auf dem Zielkonto. Die Kosten sind vernachlässigbar, und man bekommt den normalen Umrechnungskurs! Ich werde bei Wise bleiben. :ewink:
Habe ich jetzt auch ein paar mal benutzt. Echt schnell und der Kurs scheint auch gut zu sein ...

Kleine Anekdote am Rande: Da es mit meiner Schiegermutterlangsam zu Ende geht, sollte neulich eine Überweisung schnell gehen...Und Frau hat mir natürlich gleich die Kontodaten ihrer Nichte aufgeschrieben (Nichte hat den Job aufgeben und pflegt jetzt ihre Oma) ... Nur war das ein altes Konto, was sie nicht mehr benützt...Und die Family wartet und wartet aufs Geld, hätte fast einen Nachforschungsauftrag gemacht. Habe dann selbst bei der Nichte angerufen und sie sagte beim Vergleich der Daten sogleich...Alex This is my old account. i have new. ... Sie ist dann mit der "alten Karte" zur Bank gefahren und hat das Geld geholt. So viel zur perfekten Kommunikation unserer geschätzten Thais... :-)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Henk für den Beitrag:
Hancock (28.04.2021 20:47)
Antworten