Corona Pandemie

...über Thailand, über Deutschland oder über irgendwas
Benutzeravatar

Hancock
Member+
Beiträge: 4123
Registriert: 04.06.2010 14:47
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 1154 Mal
Danksagung erhalten: 1722 Mal
Kontaktdaten:

Re: Corona Pandemie

#251

Beitrag von Hancock »

Scheint doch alles irgendwie ein Blindflug zu sein...
Sehe ich auch fast so. Einzige Möglichkeit wäre ein verpflichtendes Tracking mit allen Daten aller Bürger, wie etwa in China. Und das ist nicht machbar! - Nachverfolgung bei niedrigen Zahlen hatten wir doch schon im Sommer letzten Jahres, und es hat nichts geholfen. Diese Nachverfolgung ist ein Baustein, mehr aber auch nicht.
Benutzeravatar

tom
Member+
Beiträge: 994
Registriert: 13.06.2010 22:11
Wohnort: Bern
Hat sich bedankt: 142 Mal
Danksagung erhalten: 229 Mal
Kontaktdaten:

Re: Corona Pandemie

#252

Beitrag von tom »

Eine gute Studie des Robert Koch Instituts RKI über Corona und Tourismus im Jahr 2020. Ich finde es gut dass so etwas genau untersucht wird, denn es zeigt meiner Meinung nach durchaus auf, wie das Reisen wieder aufgenommen werden kann. Daraus:
Ergebnis: Die klassische organisierte Urlaubsreise hat nur auf geringem Niveau zum Infektionsgeschehen in Deutschland beigetragen
Deutschland selber sei der Infektionsort Nummer Eins gewesen und sei es immer noch. Im Verhältnis zu Ansteckungen im eigenen Land seien aus dem Ausland eingetragene Infektionen im Vergleich sehr gering. An der Spitze der RKI-Liste der wichtigsten Expositionsländer für die Eintragung von Corona stehen: Kosovo, Kroatien, Türkei, Bosnien Herzegowina und Rumänien.
Es zeigt sich also, dass das Grenzen für den Tourismus schliessen bezüglich der Coronainfektionen einen untergeordneten Nutzen hat. Auch liegt die Problematik kaum bei Urlaubern die verreisen und dann in einem Hotel nächtigen und ganz normalen Urlaub verbringen. Es scheint auch aufgrund der aufgeführten Ländern Rumänien, Bulgarien, Türkei und Kosovo viel mehr so zu sein, dass Gastarbeiter oder aus diesen Ländern eingewanderte Menschen aufgrund dessen dass sie in den jeweiligen Ländern viel grössere persönliche Kontakte zu anderen Leuten haben, die effektiven Treiber beim verreisen ins Ausland sind.

Solche Erkenntnisse werden hoffentlich für 2021 hilfreich sein und entsprechende Beachtung finden.

Quelle und ganzer Bericht:

https://abouttravel.ch/reisebranche/deu ... a-treiber/

Gruss Tom
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor tom für den Beitrag:
Lukchang (17.02.2021 10:03)
Benutzeravatar

Hancock
Member+
Beiträge: 4123
Registriert: 04.06.2010 14:47
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 1154 Mal
Danksagung erhalten: 1722 Mal
Kontaktdaten:

Re: Corona Pandemie

#253

Beitrag von Hancock »

Und es werden immer mehr:

https://www.msn.com/de-de/gesundheit/me ... ocid=ientp


Wobei gefühlt die Impfstoffe immer "schlechter" werden. Liegt das daran, dass dies wieder ein Vektorinfstoff ist? Wobei das ja grob gesagt nur das Transportmittel ist.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Hancock für den Beitrag:
Peter-Horst (17.02.2021 17:03)
Benutzeravatar

tom
Member+
Beiträge: 994
Registriert: 13.06.2010 22:11
Wohnort: Bern
Hat sich bedankt: 142 Mal
Danksagung erhalten: 229 Mal
Kontaktdaten:

Re: Corona Pandemie

#254

Beitrag von tom »

Die Schweiz hat - auch dank der guten Entwicklung der Fallzahlen - endlich einen Fahrplan. Finde ich eigentlich so noch gut, wie es ist. Obwohl ich nun auch den ganzen März noch im Homeoffice verbringen werde... Aber spielt eh keine Rolle mehr.

https://www.watson.ch/schweiz/wirtschaf ... ntschieden

Bei dem allem sollte man nicht vergessen, dass wir in der Schweiz wesentlich weniger Restriktionen haben als z.B. in Deutschland oder Oesterreich...

Gruss Tom
Benutzeravatar

Hancock
Member+
Beiträge: 4123
Registriert: 04.06.2010 14:47
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 1154 Mal
Danksagung erhalten: 1722 Mal
Kontaktdaten:

Re: Corona Pandemie

#255

Beitrag von Hancock »

Ein, wie ich finde, treffender Kommentar (wobei ich auch lieber BioNTech oder Moderna nehmen würde :ewink: ):

https://www.tagesschau.de/kommentar/ast ... a-123.html


Was das Zaudern der EU bei der Bestellung des BioNTech/Pfizer - Impfstoffs angeht, erscheint das nun auch in einem anderen Licht:

https://www.tagesschau.de/investigativ/ ... h-105.html


Ich hoffe, für das Geschachere, die Trickserei und die Masslosigkeit ist nur Pfizer für verantwortlich. Bei so einem Pharma-Unternehmen würde es mich nicht wundern. Ich erinnere mich, was für eine miese Rolle diese Pharma-Multis z.B. beim Schlechtmachen von Dampfen spielen. Wenn da auch BioNTech mitgespielt hätte, wäre ich von Sahin, dem Chef von BioNTech, entäuscht.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Hancock für den Beitrag:
Lukchang (18.02.2021 19:20)
Benutzeravatar

Topic author
Lukchang
Member+
Beiträge: 1206
Registriert: 03.06.2010 15:01
Wohnort: Kiel
Hat sich bedankt: 4383 Mal
Danksagung erhalten: 358 Mal

Re: Corona Pandemie

#256

Beitrag von Lukchang »

Moin-Moin aus Kiel!

Zum Glück bin ich mit 71 Jährchen so alt, dass ich nach der StIKo-Empfehlung NICHT für eine Impfung mit dem Astra-Zeneca-Mittel in Frage komme. Es scheint so zu sein, dass das Zeugs wirksam ist, aber erstmal bei einem höheren Prozentsatz als die mRNA-Impfstoffe Reaktionen auslöst. Die sind kaum lebensbedrohlich oder bleibend, nur unangenehm. Und können wenn man z.B ALLE auf einer Feuerwache gleichzeitig impft, einen nicht unbedeutenden Anteil der Mitarbeiter ein paar Tage 'ausser Gefecht' setzen.

Dabei sieht es aber so aus, als gelte 'Starkes Immun-System - Starke Impf-Reaktion' also eigentlich nichts völlig Negatives, kann nur den einen oder anderen kurzfristig aus den Puschen kippen. WESENTLICH weniger ernst als der ECHTE Virus.

Wenn es keine Alternative gäbe und die - zur Zeit noch - auf das "bis 65 Jahre" beschränkte Anwendungs-Spektrum, würde ich mich auch mit dem Teil impfen lassen. Maximal ein paar Tage Unbequemlichkeit ist viel besser als die voll unberechenbare Erkrankung (bei der ich durch Vorbelastungen nicht so gute Karten hätte) und Krankenhaus - Intensiv - möglicherweise dauerhafter 'Abstecher' ins Wat...

Lukchang
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Lukchang für den Beitrag:
Hancock (18.02.2021 23:02)
Am besten ists auf dem Bauernhof, den 'Oma und Opa' aufgebaut haben, 30 km S von Surat Thani ...
Benutzeravatar

Hancock
Member+
Beiträge: 4123
Registriert: 04.06.2010 14:47
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 1154 Mal
Danksagung erhalten: 1722 Mal
Kontaktdaten:

Re: Corona Pandemie

#257

Beitrag von Hancock »

Stand der Impfungen in DACH und Israel am 17.02.

standimpfungenlaender.JPG
standimpfungenlaender.JPG (69.48 KiB) 211 mal betrachtet


Nebenbei: Wie es aussieht, hält die Schweiz die zweite Impfung tendentiell etwas zurück. Oder sie haben erst vor kurzem eine ganz fette Lieferung bekommen.

:cov19
Benutzeravatar

Henk
Member+
Beiträge: 1980
Registriert: 03.06.2010 16:43
Hat sich bedankt: 281 Mal
Danksagung erhalten: 277 Mal

Re: Corona Pandemie

#258

Beitrag von Henk »

Benutzeravatar

Peter-Horst
Member+
Beiträge: 115
Registriert: 13.06.2010 00:39
Wohnort: Rhein-Neckar-Kreis
Hat sich bedankt: 103 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Corona Pandemie

#259

Beitrag von Peter-Horst »

Sodele hab mal wieder ein wenig gerechnet.

Den wenn da weiter so schleppend läuft wird das nichts bis Ende Sommer 2021.
Rechnen wir mal, laut RKI am 18.02.2021 138T Impfungen ok machen wir 150T das wären in 6 Monaten 22,5 Millionen Dosen ergo 11 Millionen Personen.
Sind wir sehr zuversichtlich 300T Impfungen je Tag, sind das 22 Millionen Personen, Ende August geimpft.
Jedem ein Impfangebot bis Ende Sommer 2021 anzubieten ist wohl nicht zu schaffen.
A. Einstein:

"Persönlichkeiten werden nicht durch schöne Reden geformt, sondern durch Arbeit und eigene Leistung."
Benutzeravatar

tom
Member+
Beiträge: 994
Registriert: 13.06.2010 22:11
Wohnort: Bern
Hat sich bedankt: 142 Mal
Danksagung erhalten: 229 Mal
Kontaktdaten:

Re: Corona Pandemie

#260

Beitrag von tom »

Den wenn da weiter so schleppend läuft wird das nichts bis Ende Sommer 2021.
Also hier in der Schweiz haben die zuständigen Behörden vorgestern nochmals versichert, dass alle die geimpft werden wollen, dies bis Ende Juni sein werden. Es würden zwar im Februar weniger Dosen geliefert als geplant war, dafür gäbe es im März einiges mehr was reinkommen soll. Und ab Mai sollen dann die ganz grossen Lieferungen eintreffen.

Ich mag mir darüber nicht den Kopf zerbrechen, ich nehme es einfach mal so wie es kommt.

Gruss Tom
Antworten