Corona Pandemie

...über Thailand, über Deutschland oder über irgendwas
Benutzeravatar

Peter-Horst
Member+
Beiträge: 115
Registriert: 13.06.2010 00:39
Wohnort: Rhein-Neckar-Kreis
Hat sich bedankt: 103 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Corona Pandemie

#271

Beitrag von Peter-Horst »

A. Einstein:

"Persönlichkeiten werden nicht durch schöne Reden geformt, sondern durch Arbeit und eigene Leistung."
Benutzeravatar

Hancock
Member+
Beiträge: 4123
Registriert: 04.06.2010 14:47
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 1154 Mal
Danksagung erhalten: 1722 Mal
Kontaktdaten:

Re: Corona Pandemie

#272

Beitrag von Hancock »

Erste belastbare Zahlen zur sterilisierenden Immunität aus Israel:

https://www.tagesschau.de/ausland/coron ... g-101.html


Der BioNTech-Impfstoff verhindert zu 89,4% eine Ansteckung anderer Leute. Soweit ich es beurteilen kann, ist das eine überragende Zahl. OP- und FFP2-Masken bieten wohl weniger Schutz. Herdenimmunität ist also machbar! Nun wird das Thema der Lockerungen für Geimpfte weiter an Fahrt aufnehmen. - Wenn man das jetzt noch mit Maskenschutz kombinieren würde, wäre das ein fast 100%iger Schutz. Zumindest für Geimpfte mit Maske könnte man also sofort alles freigeben. Selbst Lauterbach, der alte Mahner in der Wüste, ist begeistert.

Jetzt warte ich auf entsprechende Zahlen von Moderna.

:cov19
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Hancock für den Beitrag (Insgesamt 5):
Lukchang (21.02.2021 14:08) • tom (21.02.2021 18:07) • Peter-Horst (21.02.2021 18:08) • Hasib Manfarang (21.02.2021 19:22) • joerghey (23.02.2021 23:06)
Benutzeravatar

tom
Member+
Beiträge: 994
Registriert: 13.06.2010 22:11
Wohnort: Bern
Hat sich bedankt: 142 Mal
Danksagung erhalten: 229 Mal
Kontaktdaten:

Re: Corona Pandemie

#273

Beitrag von tom »

Hoffnung? Ja! Ein schöner Bericht aus unserem Bern... und wie es scheint und wie man hört durchaus coronakonform. Freuen wir uns dass es aufwärts geht!
Erste warme Tage

Februar? Corona? Frühlingserwachen!

Eine Velofahrt durch Bern zeigt: Die Vorboten des Frühlings bringen Licht in den scheinbar unendlichen Tunnel. Und nicht nur die Kleidung wird leichter.

Bild
Boule spielen und Bierchen auf der Münsterplattform.
Foto: Enrique Muñoz García


Es sind diese Tage, die mit Kappe und Winterjacke beginnen und im T-Shirt enden – und eventuell mit der Einsicht, dass man es ein wenig übertrieben hat. Sowohl ein erster Sonnenbrand als auch eine Erkältung liegen drin. Ganz Abgebrühte begeben sich am Montag mit beidem ins Homeoffice.

Eine Velotour durch Bern am Sonntagnachmittag legt nahe, dass die Vorboten der wärmeren Saison eine ganz andere Euphorie wecken als in anderen Jahren. Es ist windstill und warm, die Temperaturen klettern bis auf 15 Grad, alle sind draussen, wir haben das so vermisst. Man trifft sich in Kleingruppen oder schiebt die Kleinkinder durch die Sonne, Joggerinnen umkurven die Spaziergänger wie Slalomstangen, an diesem Tag, an dem die letzten Enttäuschungen an der Ski-WM mit den ersten Frühlingsfreuden zusammenfallen.

Beim Grottino am Dalmaziquai, wo sommers Polenta serviert wird, ist ein Wurststand eingerichtet, das Angebot erfreut sich einiger Nachfrage. Auf der anderen Aareseite, oberhalb des Marzilibades, wird Beachvolleyball gespielt, eine Frau in kurzen Hosen und Trägershirt schlägt auf der Liegewiese ein Rad. Hoch oben auf der Bundesterrasse sitzen die Menschen über die ganze Breite auf dem Geländer wie die Zugvögel auf der Hochspannungsleitung und schauen, wie sich der wolkenlose Himmel in der Aare spiegelt.

Bild
Oder eine sonnige Partie Schach auf der Kleinen Schanze?
Foto: Enrique Muñoz García

Bild
Picknick- und Plauderzone Münsterplattform.
Foto: Enrique Muñoz García


Auf der Münsterplattform zieht sich die maskierte Schlange vor der Take-away-Bar bis zur Hälfte des Platzes. Jede Parkbank ist belegt, jeder freie Quadratmeter Kies wird für ein Boule-Spiel genutzt. Und auch im Rosengarten sind die begehrten Aussichtsplätze mit Sicht auf die Altstadt besetzt. Die Sonnenhungrigen trinken und plaudern und rauchen und machen nichts.

Es ist ein Tag, an dem die Pandemie endlich einmal wieder in den Hintergrund rückt – obwohl die Menschen sich weder in Scharen treffen noch um den Hals fallen, die Prinzipien sind verinnerlicht. Doch die erwachenden Lebensgeister lassen vergessen, dass Corona noch vor einer Woche als unendlicher Tunnel schien, in dem das Licht am Ende einfach nicht näher kommen wollte. An einem Tag wie diesem fühlt sich alles viel leichter an, nicht nur die Kleidung.

Bild
Hundchen, Frauchen und Herrchen beim Sonnentanken auf dem Bundesplatz
Foto: Enrique Muñoz García


Bild
Das Bärengrabenufer wird zur Sonnenbank.
Foto: Enrique Muñoz García


Quelle: https://www.bernerzeitung.ch/februar-co ... 9837125141
Es kommt gut - nun einfach noch etwas durchhalten!

Gruss Tom
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor tom für den Beitrag (Insgesamt 2):
Hancock (21.02.2021 20:42) • ernte (21.02.2021 21:14)
Benutzeravatar

phimax
der mit dem Besen
Beiträge: 3652
Registriert: 16.03.2007 21:20
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 556 Mal

Re: Corona Pandemie

#274

Beitrag von phimax »

Ich hatte wohl No und Zero Covid für das gleiche gehalten.
NoCovid liest sich durchaus interessant:
https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2 ... ettansicht
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor phimax für den Beitrag:
joerghey (25.02.2021 23:52)
Gruß Mek
Wer das Extreme kennt, weiß das Normale zu schätzen.
Benutzeravatar

tom
Member+
Beiträge: 994
Registriert: 13.06.2010 22:11
Wohnort: Bern
Hat sich bedankt: 142 Mal
Danksagung erhalten: 229 Mal
Kontaktdaten:

Re: Corona Pandemie

#275

Beitrag von tom »

Scheinbar geht es bei uns in der Schweiz schon in die Richtung, dass geimpfte Personen weniger Auflagen erhalten werden:
Vorteile im Alltag als Impfanreiz

Um möglichst schnell einen möglichst hohen Anteil der Bevölkerung gegen das Coronavirus zu immunisieren, will der Bundesrat diese mit Vorteilen im Alltag nach der Impfung locken. Während im öffentlichen Verkehr oder in Spitälern und anderen Einrichtungen der öffentlichen Hand kein Unterschied zwischen geimpften und ungeimpften Personen gemacht würde, sollen private Gewerbe- und Kulturbetriebe Geimpfte bevorzugt behandeln können, schreibt der «Blick».

Der Bundesrat habe bereits am vergangenen Mittwoch auf der Grundlage eines «vertraulichen Aussprachepapiers» des Innendepartements Beschlüsse gefasst, die eine Sonderbehandlung nach Impfstatus ermöglichen. Wer eine Impfung belegen könne, solle in Diskotheken, Theater und Restaurants eingelassen werden.

«Betreiber und Veranstalter müssten in diesem Fall einen entsprechenden Nachweis einer vollständig durchgeführten Impfung verlangen», zitierte die Zeitung aus dem Papier.

Wer noch keine Impfung habe, soll dem Bericht zufolge jedoch nicht unbedingt benachteiligt werden. Wer sich wegen Allergien oder einer Schwangerschaft nicht impfen lassen könne oder noch keinen Impftermin bekommen habe, könne einen aktuellen negativen Corona-Test vorweisen oder vor Ort einen Schnelltest machen, um eingelassen zu werden.

Die Impfprivilegien können erst zur Anwendung kommen, wenn der Grossteil der erwachsenen Bevölkerung die Möglichkeit hatte, sich impfen zu lassen, heisst es dem «Blick» zufolge in dem Aussprachepapier weiter. Dies soll ab Mai oder spätestens Juni der Fall sein. Die Vorteile sollen enden, wenn die sogenannte Herdenimmunität erreicht ist, also sobald ein ausreichend grosser Anteil der Bevölkerung immun gegen das Sars-CoV-2-Virus geworden ist und sich das Virus nicht mehr ungehindert ausbreiten kann.

Die Bevorzugung würde also wohl nur wenige Wochen gelten. «Der Zeitraum zwischen einer möglichen Einführung von Differenzierungen nach Impfstatus, die ein ausreichendes Niveau der Impfquote voraussetzt, und dem Erreichen der kritischen Menge an geimpften Personen dürfte nur wenige Wochen betragen», steht in dem Papier.

Quelle: Bluewin.ch
Was mir einmal mehr auffällt: der Schweizer Bundesrat hält an seiner Aussage fest, dass bis Juli alle geimpft sein werden, die geimpft werden wollen.

In die ähnliche Richtung geht diese Meldung: eine erste Hotelkette meldet, dass sie ab Herbst 2021 nur noch geimpfte Gäste empfangen werde.

https://abouttravel.ch/reisebranche/der ... licht-ein/

Gruss Tom
Benutzeravatar

Hancock
Member+
Beiträge: 4123
Registriert: 04.06.2010 14:47
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 1154 Mal
Danksagung erhalten: 1722 Mal
Kontaktdaten:

Re: Corona Pandemie

#276

Beitrag von Hancock »

Da macht Pfizer den schlechten Ruf der Pharmakonzerne alle Ehre:

https://www.n-tv.de/panorama/Pfizer-ver ... 84876.html


Derweil verkaufen Russland und China ihre Suppe in aller Ruhe und nutzen es, vermutlich erfolgreich, zu Propagandazwecken. Keine Kunst, wenn Firmen wie Pfizer für den Westen stehen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Hancock für den Beitrag:
Lukchang (25.02.2021 16:13)
Benutzeravatar

tom
Member+
Beiträge: 994
Registriert: 13.06.2010 22:11
Wohnort: Bern
Hat sich bedankt: 142 Mal
Danksagung erhalten: 229 Mal
Kontaktdaten:

Re: Corona Pandemie

#277

Beitrag von tom »

News aus dem Kanton Bern:
Zurzeit laufen bereits die Vorbereitungen für die Impfkampagne der breiten Bevölkerung. Für diese sollen auch Hausärzte und Apotheker mit eingebunden werden. Wer sich impfen lassen will, aber keiner Risikogruppe angehört, muss sich noch etwas gedulden. Voraussichtlich wird erst ab Mai respektive Juni genügend Impfstoff vorhanden sein, damit sich jede und jeder piksen lassen kann.

Quelle und mehr (Abo-Artikel): https://www.bernerzeitung.ch/drei-gruen ... 0492060466
Ich staune echt, wie rasch es vorwärts geht... hätte da mit viel späteren Terminen gerechnet. Und das wichtigste:

https://www.bluewin.ch/de/news/wissen-t ... 99605.html

Gruss Tom
Benutzeravatar

phimax
der mit dem Besen
Beiträge: 3652
Registriert: 16.03.2007 21:20
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 556 Mal

Re: Corona Pandemie

#278

Beitrag von phimax »

Wie schon geschrieben:
https://www.tagesschau.de/ausland/europ ... o-101.html Politische Bedenken? Ehrlich?
Sollen sie etwa warten, bis sich die EU mal bewegt?
Ich find's gut, das Menschen geimpft werden können.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor phimax für den Beitrag (Insgesamt 2):
Lukchang (02.03.2021 11:14) • Hasib Manfarang (02.03.2021 11:26)
Gruß Mek
Wer das Extreme kennt, weiß das Normale zu schätzen.
Benutzeravatar

phimax
der mit dem Besen
Beiträge: 3652
Registriert: 16.03.2007 21:20
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 556 Mal

Re: Corona Pandemie

#279

Beitrag von phimax »

Wie immer, ärmere Menschen zahlen am meisten:
https://daserste.ndr.de/panorama/archiv ... a6980.html
Gruß Mek
Wer das Extreme kennt, weiß das Normale zu schätzen.
Benutzeravatar

Peter-Horst
Member+
Beiträge: 115
Registriert: 13.06.2010 00:39
Wohnort: Rhein-Neckar-Kreis
Hat sich bedankt: 103 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Corona Pandemie

#280

Beitrag von Peter-Horst »

Wenn Schweizer über einen sagen, man sei langsam...

(@Tom nur ein Klischee nicht persönlich gemeint)


https://www.welt.de/politik/deutschland ... ntier.html
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Peter-Horst für den Beitrag:
Lukchang (05.03.2021 18:57)
A. Einstein:

"Persönlichkeiten werden nicht durch schöne Reden geformt, sondern durch Arbeit und eigene Leistung."
Antworten